Holzfaserdämmplatten

Holzfaserdämmplatten werden in zwei Verfahren gefertigt.

Nassverfahren

Trockenverfahren


Innendämmung aus Leichtlehm

Eine mögliche Innendämmung von sichtbaren Fachwerkkonstruktionen ist die Hinterfüllung mit Leichtlehmmischungen. Der Lehm ist das Bindemittel für die mineralischen oder organischen Leichtzuschläge. Die Leichtzuschläge bieten die gute Isolierung und der Lehm speichert eindringende Feuchtigkeit aus der Wetterseite oder auch von innen und gibt es bei warmen und windigen Tagen schnell wieder ab. Wir bieten fertige Leichtlehm -  Mischungen als Verfüllmaterial an, welches zwischen einem Ständerwerk eingestopft wird.
 
Leichtlehme bestehen aus Stroh, Holzspänen, Hanfschäben, Korkschrot und Blähton
Bei uns erhalten Sie als Fertigmischungen Blähton-Leichtlehm und Hanf-Leichtlehm. Die fertigen Mischungen sind leicht erdfeucht eingestellt und sofort zu verarbeiten. Dadurch sind Sie gut modellierbar und einstopffähig als Innendämmung zwischen der Außenfachwerkwand und einer verlorenen Schalung (d.h. am Bauteil verbleibenden Schalung) eingebracht werden. Siehe Abbildung. Der eingestopfte Leichtlehm überbrückt beim Hinterstopfen bauseitig bedingte Unebenheiten in den Wänden. So sind eventuelle Vor- und Rücksprünge oder lotrechte Abweichungen mit der Hilfslattung angleichbar. Hohlräume, die unterbunden werden sollen und Spalten werden durch das gute Anpassen des Leichtlehmes vollständig verfüllt. Fragen Sie uns zur genauen Verarbeitung.


Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 09:00 - 18:00 Uhr

(oder nach telefonischer Vereinbarung)

Schauen Sie vorbei - wir beraten Sie gern!

Unser Onlineshop - 24h/7 Tage geöffnet